Welches Shampoo ist das richtige?

by Tanja .

shampooShampoo ist nicht gleich Shampoo. Bei der Wahl des Shampoos sollte der persönliche Haartyp eine wichtige Rolle spielen, da die Wirkstoffe teilweise speziell auf Haartypen zugeschnitten sind. So gibt es z.B. trockenes Haar, fettiges Haar, schuppiges Haar oder auch koloriertes Haar.

Fettige und trockene Haar sind auf die Talgproduktion der Kopfhaut zurückzuführen. Wie man sich denken kann, wird bei fettigem Haar zu viel Talg produziert, bei trockenem Haar zu wenig. Fettige Haar sollten häufiger als trockenes Haar gewaschen werden, allerdings sollte man nicht übertreiben, da sonst die Kopfhaut geschädigt wird. Das trockene Haar muss seltener gewaschen werden, da weniger Talg produziert wird, allerdings sollte es mit zusätzlicher Feuchtigkeit versorgt werden, damit sie wieder zu altem Glanz kommen.

Koloriertes, also bereits gefärbtes oder getöntes Haar, weist zwei Besonderheiten auf: Erstens sind die Haare durch die chemische Behandlung strapaziert, zweitens sollte kein zu aggressives Shampoo gewählt werden, da sonst die Farbe direkt wieder ausgewaschen wird. Hier gibt es diverse Produkte, die speziell auf koloriertes Haar zugeschnitten sind.

Ich persönlich habe allerdings nie ein Produkt gefunden, das mir wirklich hilft. Als ich noch Haare gefärbt bzw. getönt habe, war die Farbe quasi nach 2- bis 3-mal Waschen wieder raus oder sah grässlich aus. Das muss aber nicht unbedingt am Shampoo gelegen haben, vielleicht lag es auch daran, dass ich sehr glattes und dünnes Haar habe. Bei Freunden mit dickerem Haar hielt die Farbe monatelang oder ging nie wirklich raus. Vielleicht lag es auch einfach daran, dass ich die falschen Tönungsprodukte verwendet habe. Aber selbst Färbungen, die beim Friseur vorgenommen wurden, hielten nie wirklich lange.

Alles in allem sollte man je nach Haartyp auf der Verpackung des Shampoos nachschauen, für welchen Typ es geeignet ist. Sollte man gar keine Ahnung haben, dann fragt man am besten einen Friseur, welches Produkt er einem empfehlen würde. Vermutlich wird er ein teures Markenprodukt empfehlen, allerdings kann man versuchen rauszuhören, für welchen Haartyp er das Shampoo empfiehlt. So kann man dann im Discounter das günstigere Produkt wählen, welches vermutlich dieselbe Wirkung erzielt, wie das Designerprodukt. Nun kann man die verschiedenen Produkte ausprobieren und testen, welches einem am besten gefällt.