Die besten Damenrasierer zur Haarentfernung für Frauen

by Tanja .

Hunderte von Produkten überschwemmen den Markt, und man steht ratlos vor dem riesigen Angebot. Wie findet man den besten Damenrasierer heraus? Es gibt viele gute Geräte, aber ob sie Ihnen wirklich zusagen, bleibt Ihrer Vorliebe überlassen. Also sollte man sich mehr auf Vorlieben für unterschiedlichen Gebrauch, Gewohnheiten und Handhabung konzentrieren.

damenrasierer

Nicht umsonst wird oft eine 30-Tage-Rückgabe-Garantie beim Kauf eines Gerätes gewährt, und viele Leute nehmen diese Gelegenheit tatsächlich wahr, um ihren Best geeigneten Rasierer zu selektieren.  Dies klingt ganz nach einem kostenlosen Ausnutzen des Fachhandels, aber ist in Wirklichkeit auf ein Testen eines Gerätes zugeschnitten, das man tagtäglich benutzt.


Wie finde ich den geeigneten Damenrasierer?

Rasierte Beine bei Frauen betonnen manchmal ein Image, das man pflegen möchte, und der Rasierer sollte in der Lage sein, genau diesen Eindruck zu erstellen. Ohne einen Test, so wie diesen Damenrasierer Test hier,  lässt sich das Ergebnis nicht vorherbestimmen.

Natürlich gibt es Stapel von Zeitschriften, die jedes einzelne Gerät testen und ihre Meinung abdrucken. Aber geben sie wirklich Ihre Situation wieder? So mancher ist morgens vor dem ersten Kaffee weder in der Stimmung, noch in der Lage, ein umständliches Gerät zu benutzen. Manche Frauen mögen es schnell und einfach zum Tagesbeginn, andere legen höchsten Wert auf ihr Äußeres. Solche Dinge werden vielleicht nicht gebührend berücksichtigt, und ein persönlicher Test nimmt jeden Zweifel. Fühlen Sie sich also nicht blamiert, wenn Sie das Gerät innerhalb der Frist gegen ein anderes austauschen möchten. Nehmen Sie sich die Zeit, sich mit den verschiedenen Systemen vertraut zu machen. Unterschiedliche Schnittmethoden bieten verschiedene Vor- und Nachteile.

Die Marke ist oft ein Zeichen für Qualität

Bei der Suche nach dem Gerät mit den meisten Vorzügen, wendet man sich oft bestimmten Marken zu, mit denen man vorgeprägte Merkmale, wie Qualität oder Funktionsweisen verbindet. Als Beispiel sei nur mal Philips oder Braun zu erwähnen.

Um bei den Philips-Geräten zu bleiben, kann man nun nicht davon ausgehen, dass jeder Ladyshaver Ihren Wünschen entspricht. In sofern geben Testberichte anderer Personen bereits Hinweise auf Vor- und Nachteile. Solche Artikel sind in dieser Hinsicht aufschlussreich.

Der rotierende Messerkopf ist seit langem ein Markenzeichen von Philips und hat seine Freunde. Aber manche bevorzugen einen Folienschneidkopf. Damit rückt Panasonic ins Rampenlicht, die eine gute Auswahl an Geräten anbieten, die auf diesem Prinzip arbeiten. Die Palette solcher Frauenrasierer reicht von der mittleren bis zur gehobenen Klasse, sind leicht und liegen komfortabel in der Hand. In Bewertungen schneiden sie fast immer sehr gut ab.

Worauf achten bei Damenrasierer?

Das Gehäuse eines elektrischen Rasierers verbirgt eigenlich nur wenige Teile, und das Kernstück besteht entweder aus einem Motor oder einem Elektromagneten. Daher fallen kaum Reparaturkosten an. Jedoch unterliegen die Schneidwerkzeuge, wie Klingen und Folien einem natürlichen Verschleiß. Ersatzteil zu bekommen, erweist sich manchmal als schwieriger, als angenommen. Nicht einmal die Verkaufsstellen der Geräte führen immer ein Lager an solchen Teilen. Bestellt man sie separat, bekommt man einen Schlag, wenn man die Rechnung sieht. Beim Kauf des Gerätes sollte eine wichtige, notwendige Frage solcher Teile gewidmet sein. Man wird feststellen, dass manche Verkaufsstellen dieses Problem sehr einfach lösen.

 Neben den Schneidwerkzeugen, betrifft ein wesentliches Zubehör die Stromversorgung für den Fall, dass man eine Reise ins Ausland unternimmt. Unterschiedliche Stromquellen verlangen Adapter oder Batterien. Dies ist ein weiterer Gesichtspunkt bei der Wahl des best geeigneten Rasieres für den persönlichen Gebrauch.

Vielleicht konsultieren Sie einige Webseiten, wie die bereits oben verlinkte vor dem eigentlichen Kauf. Es lohnt sich.

Weitere Methoden der Haarentfernung

Es gibt zahlreiche Methoden der Haarentfernung. Man unterscheidet dabei zwischen Depilation und Epilation. Bei der Depilation wird nur der sichtbare Teil des Haares beseitigt, während bei der Epilation das gesamte Haar mitsamt der Haarwurzel entfernt wird.

Die bekannteste Depilationsmethode und sicher auch die gängigste Methode der Haarentfernung ist das Rasieren. Eine bequeme Alternative sind Enthaarungscremes oder -gels. Die Behandlung ist relativ kostengünstig, allerdings hält das Ergebnis nur kurz an. Besonders beim Rasieren bilden sich nach sehr kurzer Zeit lästige Stoppeln.

Bei der Epilation gibt es eine Vielzahl von Behandlungsmethoden. Beim mechanischen Methoden wie Waxing, Sugaring oder einem elektrischen Epiliergerät werden die Haare herausgerissen. Das klingt schmerzhaft und je nach behandelter Körperregion ist es das auch. Dafür ist ist die Haut länger glatt als nach einer Rasur und die Haare wachsen feiner nach.

Eine dauerhafte Reduktion des Haarwuchses bietet die Laser- oder IPL-Haarentfernung. Dabei wird die Haarwurzel mit einem Lichtimpuls verödet. Für ein gutes Ergebnis müssen mehrere, recht kostspielige Sitzungen eingeplant werden.

Eine wirklich dauerhafte Haarentfernung bietet jedoch nur die Elektroepilation. Dabei wird eine sehr feine Nadel in jede einzelne Haarwurzel eingeführt und mit einem elektrischen Impuls die Haarwurzel dauerhaft verödet. Die Behandlung ist allerdings sehr zeitintensiv und damit auch mit hohen Kosten verbunden.